Bücher   

 

Cover vergrößern

zurück
zur Auswahl

Engelspapst

Mord im Vatikan. Entsetzen verbreitet sich unter den Dächern und Kuppeln der Ewigen Stadt. Ein mysteriöses Verbrechen ist geschehen. Zusammen mit der jungen römischen Journalistin Elena sucht der Schweizergardist Alexander Rosin einen Mord aufzuklären, dessen Motive offensichtlich weit in das uralte Labyrinth der Kirche zurückreichen. Dabei hat eine Geheimgesellschaft, die sich der ?Zirkel der Zwölf? nennt, die Hände im Spiel, und ein sagenumwobener Smaragd ? als ?Die wahre Ähnlichkeit Christi? bezeichnet ? führt die beiden auf die Spur eines jahrhundertealten Komplotts, bei dem die Zukunft der Kirche auf dem Spiel steht. Alles spitzt sich auf die Frage zu: Ist der neue Pontifex der schon im Mittelalter prophezeite Engelspapst, der die Kirche auf den rechten Weg zurückführen wird, oder ist er der große Versucher ? der Antichrist?

Gebundene Ausgabe: Scherz 2000 (vergriffen)
Taschenbuch: Knaur 2002, 637 Seiten, ? 9,90
Gebundene Sonderausgabe: Weltbild 2003, 444 Seiten, ? 9,95 (vergriffen)
Taschenbuch-Sonderausgabe (Reihe "Klostermorde): Knaur 2004, 638 Seiten, ? 8,00
Taschenbuch-Sonderausgabe: Der Club 2004, 607 Seiten, ? 8,95

 

Aus "Der Engelspapst":

Und der Papst sprach weiter, dass es immer zwölf sein sollten wie die Apostel des Herrn, die das Geheimnis zu hüten hätten. Und er sagte, am besten und sichersten gehe die Pflicht vom Vater auf den Sohn über.

Armes, gebranntes, geschändetes Rom! Wer noch Tränen hatte, mochte weinen ob all der grausigen Untaten, die sich unter unseren Augen abspielten.Wir anderen standen Tag um Tag und Nacht um Nacht auf den Mauern der Engelsburg und mussten hilflos mit ansehen, wie der Stadt und ihren Bürgern Gewalt und Spott zuteil wurden.

  

Buch bei Amazon kaufen
Variante bei Amazon kaufen
Variante bei Amazon kaufen