Bücher   

 

Cover vergrößern

zurück
zur Auswahl

Die Nebelkinder

Jugendbuch
In der abgeschiedenen Abtei am Mondsee arbeitet der Findeljunge Albin als Knecht. Seine Herkunft ist unbekannt, und sein Ziehvater, der Mönch Graman, hüllt sich in Schweigen. Als eines Tages die Gesandten der mächtigsten Königreiche zu einer geheimen Konferenz im Kloster zusammenkommen, überstürzen sich die Ereignisse. Der westfränkische Gesandte stirbt einen unheimlichen Tod, vergiftet durch einen ?Elbenstrahl?. Auf der Jagd nach dem Mörder stößt Albin auf den Braunelben Findig und erfährt, daß auch er selbst aus dem alten Volk der Elben stammt. Von den Menschen werden diese ?Nebelkinder? genannt, weil sie sich tagsüber nur im Schutz des Nebels aus den Wäldern wagen. Die Menschen fürchten die Elben. Zu anders sind die Angehörigen des kleinwüchsigen Volkes, zu erschreckend ihre geheimnisvollen, ans Wunderbare grenzenden Kräfte. Mit Findigs Hilfe will Albin den Mord am westfränkischen Gesandten aufklären, um einen drohenden Krieg zwischen Menschen und Nebelkindern zu verhindern. Tiefer und tiefer taucht er in die rätselhafte Welt der Elben ein und stößt dabei auf das Geheimnis seiner eigenen Vergangenheit. Hinter den dicken Klostermauern am Mondsee und im versteckten Elbenland muß Albin zahlreiche Gefahren bestehen, um das Volk der Nebelkinder vor dem Untergang zu bewahren.

Gebundene Ausgabe: Ueberreuter 2000, 318 Seiten, ? 16,90
Taschenbuch: Bastei Lübbe 2002, ca. 320 Seiten, ? 7,90

  

Buch bei Amazon kaufen